Born on Stage 2018

erstellt am: 25.06.2018 | von: gez | Kategorie(n):
Allgemein, Neues für die Schule, Schülerprojekte, Schülervertretung, Schulleben

Am Freitag, den 15. Juni 2018, fand mit dem klingenden Titel Born on Stage die Auftaktausgabe eines neuen Prestigeevents des Max-Born-Berufskollegs statt. Dieses ließ erahnen, wie beeindruckend, inspirierend und vielfältig die musikalisch-artistischen Talente unserer Schülerschaft sind, die im gewöhnlichen Schulalltag zumeist stumm und unerkannt bleiben.  Die amtierenden Schülersprecher Marvin Schirrmacher und Elena Zils moderierten unterhaltsam vor einer gefüllten Aula das ca. 60 minütige Programm, wobei es kaum mehr Abwechslung hätte geben können.

Facettenreiches Programm

Gezeigt wurden Cover Performances (Artur Schneider, B2M) sowie auch eigene Kompositionen (Johan „Jimi“ Prinz, A2G2) aus dem Bereich deutschsprachiger Hip Hop/Rap, eine zirkuswürdige Darbietung virtuosen Einradfahrens (Luana Klessig, A2G1; 3. Preis), eine höchst artistische Einlage eines Capoeira Solos (Spyros Koussis, A3M; 1. Preis), dem spektakulären brasilianischen Kampftanz, ein Musikstück aus Eritrea, begleitet von dem Nationalinstrument der Krar (Yonas Weldegebriel, IFK1), ein atemberaubendes Drumsolo (Julian Strenk, A1E), begleitet von einer rhythmisch darauf abgestimmten Lichtshow, eine eindrucksvolle und stimmgewaltige Band-Interpretation einiger Pop-Stücke, wie z.B. Adeles „Rolling in the Deep“ (Lotta Fokken mit The Woulf, A2G1; 2.Preis) sowie eine gefühlvolle Solo-Gesangs-Darbietung (Joshua Kasimir, A1E) von Ed Sheerans „I see fire“.

Professionelle Licht- und Soundperformance

Ein überaus professionelles Stage-Team konnte die Teilnehmer gekonnt durch Licht und Sound in Szene setzen. Bewertet wurden die Talente sowohl durch ihre gegenseitigen Einschätzungen als auch durch eine Lehrer-Schüler-Jury, die die Talenteinlagen fachmännisch zu kommentieren wusste. Über Geldpreise in Höhe von 120 €, freundlicherweise mit 100 € gesponsert durch die Sparkasse Vest Recklinghausen, konnten sich die stolzen Gewinner der ersten drei Plätze freuen.

Nach großem Erfolg von Born on Stage 2018 versteht sich die diesjährige Ausgabe als Debütveranstaltung und soll in Zukunft zusammen mit dem sportlichen Eventpendant „Born am Ball“ zum festen Planungsrepertoire der SV gehören. So lange wie unserer Schülerschaft nicht die Talente ausgehen.

«

»