Fachschule für Technik: Kältetechnik

Staatlich geprüfte/r Techniker/in Kältetechnik

Technikerinnen und Techniker für Kältetechnik sind hoch spezialisierte Fachleute, die aufgrund ihrer fachpraktischen, einschlägigen Vorbildung in der Lage sind, Montage-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten von Kälteanlagen und kälteklimatechnischen Einrichtungen zu disponieren und zu überwachen. Weiterhin sind sie befähigt, den Entwurf dieser Einrichtungen durchzuführen und den Bau zu planen.

Technikerinnen und Techniker verfügen über ein breites Spektrum beruflicher Qualifikationen, die ihnen Wege zu vielfältigen Tätigkeiten eröffnen. Diese können sowohl übergreifende, koordinierende als auch spezifische, technikgestaltende Aufgaben umfassen. Das berufliche Handeln ist bestimmt durch ein methodengeleitetes Vorgehen sowie die permanente Reflexion der jeweiligen Bedingungen und Konsequenzen. Die Befähigung zur Beurteilung der ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Bedingungen von Technik schließt die Bereitschaft zur human-, sozial- und umweltverträglichen Technikgestaltung ein.

Die Technikerinnen und Techniker verfügen über ausgeprägte kommunikative und soziale Fähigkeiten. Diese sind Voraussetzung für die verantwortliche Mitwirkung in aufgaben- bzw. projektbezogenen Teams und die Wahrnehmung von Führungsaufgaben. Sie delegieren Aufgaben und Entscheidungsbefugnisse, informieren, beraten und motivieren Mitarbeiter und weisen sie in Arbeitsaufgaben ein.

Die Kooperation mit internationalen Geschäftspartnern erfordert eine zielgerichtete Kommunikation, die sich auf Fremdsprachenkompetenz, interkulturelles Verständnis, Informationskompetenz und die Kenntnis nationaler beruflicher Gegebenheiten stützt.

Die Bandbreite kältetechnischer Anwendungen erstreckt sich von der Lebensmittelkühlung in Privathaushalten und Wirtschaft über die Raumlufttechnik, Produktions- und Verfahrenstechnik bis zu speziellen Anlagen in der Medizintechnik. Im industriell orientierten Sektor geht es um produktions- und verfahrenstechnische Anlagen, Anlagen zur Wärmerückgewinnung sowie um Anlagen für medizinisch- technische Zwecke. Raumlufttechnische Anlagen dienen der Industrie vorrangig zur Herstellung geeigneter Luftzustände in der Produktion, in der Lagerung von Gütern sowie in technischen Betriebsräumen wie z.B. Server – Räumen und Technikzentralen der Kommunikationsnetz-Betreiber.

Die Komfortklimatisierung in Bürogebäuden, Krankenhäusern, Hotels, Gaststätten, Sportanlagen und anderen Einrichtungen erfordert neben der Erstellung der raumlufttechnischen Einrichtungen häufig auch die Bereitstellung des Kühlwassers (Kaltwassersätze, Kühltürme).

Der an den Konsumgütern orientierte Bereich befasst sich primär sowohl mit der Frischhaltung und Konservierung als auch der Lagerung und dem Transport von Lebensmitteln und Getränken und anderen wärmeempfindlichen Gütern.

Entsprechend dieser Bandbreite kältetechnischer Anwendungen ergibt sich eine Vielfalt an Aufgaben und Einsatzmöglichkeiten für Kältetechnikerinnen und Kältetechniker in den drei großen Einsatzbereichen Handel, Industrie und Handwerk.

Dauer:

  • Beginn der Weiterbildung alle zwei Jahre in geraden Jahren
  • zweijährige Weiterbildung in Vollzeitform
    Montags- bis donnerstags ab 7:30 Uhr
  • Vertiefung durch eine eigenständige Projektarbeit im letzten Weiterbildungsjahr

Aufnahmebedingungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Berufsfeld oder
  • fünfjährige Berufserfahrung in einem einschlägigen Berufsfeld.

 

Anmeldung

  • Abgabe der Bewerbungsunterlagen jederzeit für die nächste Weiterbildung
  • Download des Bewerbungsformulars im Downloadbereich unserer Homepage

 

Beratung / Termine / Ansprechpartner:

 


Abschlussqualifikation:

  • Staatlich geprüfter Techniker Kältetechnik
    Staatlich geprüfte Technikerin Kältetechnik
  • Fachhochschulreife als Zusatzqualifikation möglich (bei ausreichender Nachfrage)
  • Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung bei der IHK möglich (abends)

Sie interessieren sich für diesen Bildungsgang und möchten sich gerne anmelden?

Im Bereich Downloads finden Sie wichtige Informationen rund um unsere Bildungsgänge, z.B. Anmeldeformulare, Stundentafeln und Blockpläne.

blank