Referendarin oder Referendar werden am MBBK

Wie werde ich Referendarin/ Referendar am Max-Born-Berufskolleg?

Wir freuen uns, dass Sie für Ihren 18monatigen Vorbereitungsdienst von der Bezirksregierung Münster dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Gelsenkirchen zugewiesen worden sind.

Als zweiten Ausbildungsort hat das ZfsL für Sie das Max-Born-Berufskolleg in Recklinghausen festgelegt.

Wie starte ich in das Schulleben?

Nach der Vereidigung im ZfsL und den ersten Seminarsitzungen begrüßen wir Sie an unserer Schule. In den ersten beiden Wochen erhalten Sie durch Unterrichtshospitationen einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Bildungsgänge und Abteilungen unserer Schule.

Wie verläuft das Referendariat am Max-Born-Berufskolleg?

In den ersten drei Monaten Ihrer Ausbildung sammeln Sie vielfältige Erfahrungen durch Unterricht unter Anleitung im Umfang von 14 Stunden pro Woche in enger Zusammenarbeit mit der/ dem Ausbildungslehrerin/ Ausbildungslehrer.

In den folgenden zwei Schulhalbjahren erteilen Sie neun Stunden pro Woche eigenständigen Unterricht. Zusätzlich werden Sie mit fünf Stunden pro Woche von Ausbildungslehrerinnen/ Ausbildungslehrern im Unterricht unter Anleitung unterstützt.

Im letzten dreimonatigen Ausbildungsabschnitt bereiten Sie sich mit Ihren Ausbildungslehrerinnen/ Ausbildungslehrern auf die Zweite Staatsprüfung im Umfang von 14 Wochenstunden Unterricht unter Anleitung vor. Eigenständiger Unterricht wird in dieser Zeit nicht erteilt.

Im Rahmen des schulischen Ausbildungsprogrammes, welches auf das Kerncurriculum für die Ausbildung im Vorbereitungsdienst abgestimmt ist, findet ein regelmäßiger Austausch mit den Ausbildungsbeauftragten statt.

Wer sind die Ausbildungsbeauftragten am Max-Born-Berufskolleg?

Die Koordination, Beratung und Unterstützung der Referendarinnen und Referendare übernehmen Myriam Bahde und Maja Wagner.

Kontakt: Frau Bahde | bah@max-born-berufskolleg.de und Frau Wagner | wag@max-born-berufskolleg.de

blank