Selbstlernzentrum

Im Schuljahr 2021/22 wurde das neue Selbstlernzentrum die sogenannte „Study Hall“ eingeweiht.

Die Schülervertretung hatte die Idee, das Selbstlernzentrum neu zu gestalten und bekam dazu viel Unterstützung von der Schulleitung, so dass der Raum nicht nur in seiner räumlichen Ausstattung verändert, sondern auch technologisch auf einen hochmodernen Stand gebracht werden konnte.

Die neue „Study Hall“ setzt somit auch neue Maßstäbe für die Realisation innovativer Lernanforderungen, die durch die erweiterte Digitalisierung notwendig geworden sind.
Schülerinnen und Schülern haben hier die Möglichkeit viele Ideen kreativ digital umzusetzen. Ausgestattet mit fortschrittlicher Technologie, verschiedenen ausleihbaren Endgeräten, die drahtlos mit großen Monitoren in modernen Sitzecken verbunden werden können, mit ansprechenden und praktischen Möbeln, inklusive Ruhesesseln hat das Selbstlernzentrun den Namen „Study Hall“ wirklich verdient. Entstanden ist ein ansprechender Raum, der individuelles und kooperatives Arbeiten auch außerhalb des Klassenraums in einer angenehmen Atmosphäre ermöglicht.
„Wer Zuhause nicht mit digitalen Endgeräten arbeiten kann, hat in diesem Selbstlernzentrum die Möglichkeit, sich zurückzuziehen und in Ruhe zu arbeiten. Zugleich ist der Raum auch einfach ein weiterer Aufenthaltsraum für uns Schülerinnen und Schüler“, so die Schülersprecherin Liv Pflips.

Die Schülervertretung freut sich, dass der Raum schon jetzt gut ankommt bei den neuen und den bereits vorhandenen Schülerinnen und Schülern des Max Born Berufskollegs.

Der Raum bietet aber noch ein weiteres Highlight; wer möchte kann dort seine Zeichnungen, Grafiken, 3D Arbeiten, Fotografien, Modelle oder weitere handwerkliche Arbeiten ausstellen. Bei Interesse spricht man einen der Raumbetreuer an.

Ansprechpartner ist Herr Droste | dro@max-born-berufskolleg.de

blank
blank