Drohnen AG

Kein Film, keine Serie, keine Dokumentation kommt mehr ohne sie aus: Luftaufnahmen. Was früher noch aufwändig mit Hubschraubern oder Flugzeugen gedreht werden musste, ist heute kein Problem mehr und kostengünstig zu realisieren.

Die Rede ist von Drohnen. Diese per definitionem unbemannten Flugzeuge erobern die Lüfte.

Sie sind zumeist mit einer Kamera ausgestattet und liefern beeindruckende Bilder und Videos.

Auch gewerblich sind Drohnen keine Spielerei mehr. In der Landwirtschaft und dem Baugewerbe  gehören Sie schon zum Alltag. Im Dienstleistungssektor, beispielsweise bei Paket- und Lieferdiensten, werden sie gerade erprobt.

Wir wollen uns in dieser AG hauptsächlich der fotografischen Verwendung von Drohnen nähern.

Dabei soll es einerseits darum gehen zu lernen, wie man diese Quadrokopter fliegt, was mitunter nicht immer ganz einfach, jedoch gut zu erlernen ist.

Andererseits wollen wir gemeinsam erarbeiten, wie man cineastische Videoaufnahmen und aussagekräftige Fotos aus der Luft produziert.

Nicht zuletzt soll außerdem in dieser AG der verantwortungsvolle Umgang mit den Fluggeräten besprochen und vertiefend behandelt werden, da bei über einer Million Drohnen im deutschen Luftraum durchaus Regeln für Privatsphäre, Umwelt und Luftverkehr herrschen, die unbedingt einzuhalten sind.

Die AG findet statt immer dienstags in der 10. und 11. Stunde und wird gleitet von Herrn Batzke (BAT@max-born-berufskolleg.de), Herrn Ackermann (ACK@max-born-berufskolleg.de) und Lasse Nordhoff aus der A3G1.

Bei Interesse schreiben Sie eine Mail mit einer kurzen Begründung, warum Sie dabei sein wollen, an Herrn Batzke.

Impressionen von oben