Im Februar trafen sich die Schulen des Vestischen Berufskollegverbunds (VBV) zu einem Arbeitstreffen der AG Demokratie, um sich gemeinsam über ihre Projekte zur Demokratieförderung und politischen Partizipation auszutauschen. Dabei wurde schnell deutlich, wie viel bereits an den Schulen durchgeführt wurde und wird, weshalb daraus die Idee entstand, diese Projekte zu sammeln und in einem gemeinsamen Podcast darüber zu berichten. Nun ist die erste Folge dieses Podcastprojekts “VESTgestellt” erschienen.

Folge 1: “Die Sprache war Europa”

In dieser Folge erzählt Frau Holl wie die Idee für diesen schulübergreifenden Podcast über Projekte zur Demokratieförderung entstanden ist. Daraufhin erklärt Frau Hanisch, was es bedeutet, Europaschule zu sein, denn auf einen ganz bestimmten Bereich der Europaschule soll in dieser und auch in späteren Folgen genauer eingegangen werden: Die Botschafterschule für das Europäische Parlament. Herr Heinz, seines Zeichens Seniorbotschafter, beschreibt, wie das MBBK Botschafterschule für das Europäische Parlament geworden ist, und erklärt, was zu tun ist, um selbst zertifiziert zu werden. Anschließend berichtet die Schülerin und Juniorbotschafterin Charlotte von einem besonderen Event, das sie im Rahmen der Botschafterschule in den Niederlanden besucht hat.
Zu guter Letzt gibt es von mehreren Schülern einen Wahlaufruf zur Europawahl, die am 9. Juni stattfindet und an der alle ab 16 teilnehmen können und sollten.
Moderiert und produziert wird der Podcast von Herrn Batzke.

Und bei dieser einen Folge soll es natürlich nicht bleiben, denn schon bald wird vom Paul Spiegel Berufskolleg in Dorsten die zweite Folge “VESTgestellt” erscheinen.

Den Podcast gibt’s überall, wo man Podcasts hören kann (z.B. bei Spotify), und natürlich auch hier.