Jugendbildungsmesse 2017 informiert über Schüleraustausche

erstellt am: 27.02.2017 | von: gez | Kategorie(n):
Allgemein, Europa, Internationales

 

Auf der Infobörse JUBI (Jugendbildungsmesse) stellten Experten der deutschen Austauschbranche am 18. Februar 2017 interessierten Schülerinnen und Schülern und ihren Eltern ihre Programme zu Schüleraustausch, Gastfamilie werden, Sprachreisen, Feriencamps, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, Freiwilligenarbeit und Auslandsstudium vor. Viele nutzten die Chance, von dem „geballten Sachverstand“ der Aussteller zu profitieren und persönlich mit den Anbietern ins Gespräch zu kommen.

Informationen über Finanzierungsmöglichkeiten

Am Infostand des Veranstalters, dem unabhängigen Bildungsberatungsdienst „weltweiser„, erhielten die Besucher individuelle Beratung zu Auslandsaufenthalten. Da die Programme nicht selten mit hohen Kosten verbunden sind, konnten sich die Schüler und Eltern auch rund um das Thema alternative Finanzierungsmöglichkeiten wie Auslands-BAföG oder Stipendien informieren.

Vielfältiges Angebot der Europaschule Max-Born-Berufskolleg

Viele Besucher informierten sich auf der Jugendbildungsmesse 2017 auch über das Bildungsangebot des Max-Born-Berufskollegs und die vielfältigen Projekte und möglichen Auslandsaufenthalte, die das Max-Born-Berufskolleg als Europaschule anbietet.“

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail

«

»

Kommentar schreiben

Kommentar