Zweites Projekt-Treffen: Becoming a designer in Europe

erstellt am: 07.04.2017 | von: gez | Kategorie(n):
AHR, Allgemein, Europa, FHR, Gestaltungstechnik, Internationales

Ende März 2017 hat das zweite Becoming a designer in Europe-Projekt-Treffen in Barnstaple, England, stattgefunden.

Im Rahmen der Projektwoche 2016 haben sich die Gestalter-Klassen B2G1 und A2G2 der ersten Projektaufgabe gestellt: Die Schüler informierten sich über die Vielzahl der kreativen Berufe in Deutschland, recherchierten welchen Ausbildungsweg man einschlagen muss, um einen dieser Berufe ergreifen zu können, und haben ihrer Ergebnisse zum Beispiel in Form von Infobroschüren, Plakaten, Filmen oder Stop-Motion-Videos präsentiert.

Mit diesen Arbeitsergebnissen konnten sie sich für die Teilnahme am Treffen in England bewerben.

Internationale Kreativität in England

Sechs Schülerinnen sind letztlich zusammen mit den Lehrerinnen Maike Strecker und Nina Klose nach England gefahren. Das abwechslungsreiche, kreative, kulturelle und arbeitsintensive Programm hat nicht nur die deutschen Teilnehmer, sondern auch diejenigen aus Polen, Malta und Italien begeistert.

Die ersten Tage standen ganz im Rahmen des Kennenlernens untereinander sowie von Land und Leuten. Zeichnen beim Speed-Dating, die Darstellung der landesspezifischen Lieblingsgerichte oder das Erlernen verschiedener Buchbindetechniken ließ die Teilnehmer schnell vergessen, dass jeder aus einem anderen Land kommt und eine andere Sprache spricht. Gearbeitet wurde im Illustrationsstudio auf dem Petroc Campus in Barnstaple, der Partnerschule des Projekts. Mitte der Woche wurde die Ergebnisse der jeweiligen Länder präsentiert – die Aufregung vor einer Gruppe zu präsentieren und dann noch auf Englisch war für fast alle die größte Herausforderung der Woche.

In international zusammengesetzten Gruppen wurden die letzten beiden Tage dazu genutzt, die „Do´s and Dont´s“ bei einem Bewerbungsgespräch zu recherchieren, sich auszutauschen und die Unterschiede in den jeweiligen Ländern herauszufiltern. Die Ergebnisse sollten wiederum auf möglichst kreative Weise präsentiert werden.

Becoming a designer in Europe geht weiter

Das nächste Treffen wird im Herbst auf Malta stattfinden. In der Zwischenzeit werden unsere Schüler sich über die Geschichte des Designs und die aktuellen Designtrends in Deutschland sowie bekannte deutsche Designer informieren. Die Ergebnisse aller Länder sollen dann auf Malta in Form eines internationalen Blogs zusammengefasst werden, der auch die Unterschiede innerhalb der verschiedenen Länder aufzeigt. Die Konzeption für Aufbau und Gestaltung des Blogs bereitet jedes Land ebenfalls vor.

Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmailFacebooktwittergoogle_pluspinteresttumblrmail

«

»

Kommentar schreiben

Kommentar