Verabschiedung des Schulleiters Dr. Lorenz Schultes-Bannert

erstellt am: 07.02.2018 | von: gez | Kategorie(n):
Allgemein, Schulleben

Am Donnerstag, 25. Januar 2018, wurde unser Schulleiter Herr Dr. Lorenz Schultes-Bannert in einem feierlichen Rahmen in den Ruhestand verabschiedet. Frau Barbara Herlinger, leitende Regierungsschuldirektorin von der Bezirksregierung Münster, Landrat Cay Süberkrüb, Bürgermeister Christoph Tesche und Simone Holl, zu diese Zeitpunkt noch stellvertretende Schulleiterin, fanden bewegende Worte zum Abschied.

Auch Prof. Dr. Gustav Born hätte es sich sicher nicht nehmen lassen zu diesem Anlass nach Recklinghausen zu reisen. Sein Alter – er ist inzwischen 96 Jahre alt – lässt aber eine solche Reise nicht mehr zu und so kam an seiner Stelle sein Sohn Sebastian Born, ehemaliger Direktor des National Theatre in London, der auch zukünftig den Kontakt mit dem Max-Born-Berufskolleg pflegen wird.

Und es gab auch noch eine Überraschung für Herrn Schultes-Bannert: Herr Matthias Richter, seit dem 30. Juni 2017 Staatssekretär im Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW ließ es sich ebenfalls nicht nehmen bei der Verabschiedung dabei zu sein.

Natürlich spielte auch die Born-Band auf und beim anschließenden Sektempfang bestand Zeit Erinnerungen und die ein oder andere Anekdote auszutauschen.

Unser nun ehemaliger Schulleiter kam im Sommer 2000 an das Berufskolleg Kemnastrasse. An das Gebäude werden sich einige Kollegen noch sicher erinnern.

Mit der Übernahme seiner Aufgabe kamen sehr viele bedeutsame Entwicklungen und verantwortungsvolle Entscheidungen auf ihn zu.

Bereits zu Beginn seiner Amtszeit im Jahr 2000 wurde im Kreis Recklinghausen (Träger des Max-Born-Berufskollegs) über einen Neubau für das technisch ausgerichtete Berufskolleg Kemnastrasse entschieden. Bedingt dadurch, dass das Berufskolleg die Kemnastrasse in Recklinghausen verlassen würde, entschied sich im Jahr 2005 die Schulgemeinde für den neuen Namen Max-Born-Berufskolleg.

Ab Juni 2002 wurde das Max-Born-Berufskolleg „Selbstständige Schule“, das die Eigenverantwortung der Schule und damit des Schulleiters in Bezug auf Schul- und Unterrichtsorganisation und personalrechtliche Befugnisse hervorhob. Eine Vielzahl von Verbesserungen konnte so für das Berufskolleg erreicht werden.

Im März 2007 wurde die Max und Gustav Born Stiftung gegründet und seit inzwischen 10 Jahren (Schuljahresbeginn 2008/09) unterrichten wir im neuen Gebäudekomplex (Campus Vest 3) auf dem Gelände der ehemaligen Zeche General Blumenthal III/IV.

Anspruchsvolle und wichtige Bildungsgänge zum Beispiel in der Maschinenbautechnik, Mechatronik und Medizintechnik konnten im Max-Born-Berufskolleg integriert werden.

Zu seinem Werdegang:

Dr. Lorenz Schultes-Bannert wurde 1952 in Münster geboren. Nach dem Abitur, Zivildienst und Arbeit als Lernpfleger studierte er in den 1970er Jahren an der Universität Münster Chemie, Physik, Gesellschaftswissenschaften und Philosophie. Nach verschiedenen Studienabschlüssen und Promotion arbeitete er zunächst an Gymnasien in Ahaus und Emsdetten und ab 1989 in Marl, wo er bis 2000 am Hans-Böckler-Berufskolleg – zuletzt als stellvertretender Schulleiter – tätig war.

Seit seinem 15. Lebensjahr spielt Dr. Lorenz Schultes-Bannert Gitarre und ist selbstverständlich in der Born-Band aktiv. Er interessiert sich allerdings auch sehr für astronomische Themen, am liebsten ist er dabei auf dem Wasser – an Bord einer gecharterten Segelyacht unterwegs und deshalb gab es zum Abschied viele kleine Segelboote mit guten Wünschen für den Ruhestand.

 

«

»

Kommentar schreiben

Kommentar